Glückstouren zu Schätzen der Bio-Musterregion Mittelbaden+

Glückstouren zu Schätzen in unserer Bio-Musterregion Mittelbaden+

Die Bildungswerkstatt zur Unterstützung der Bio-Musterregion Mittelbaden Plus organisiert von Juli bis November eine Reihe besonderer Wandertouren ergänzend zum Veranstaltungsprogramm 2024 der Bio-Musterregion Mittelbaden.

Mit einer Rebstock-Wanderstaffel besuchen mehr und weniger geübte Wanderfreunde ausgesuchte BIO-Angebote, die durch die Staffel miteinander vernetzt werden. Damit soll eine größere Aufmerksamkeit für diese regionalen Schätze erzeugt werden. Ziel ist es BIO-Besonderheiten zu erwandern, kennenzulernen und zu erleben.

Die Angebotspalette umfasst Betriebsbesichtigungen, Hoffeste, Verkostungs- und Mitmachaktionen, so wie Kochkurse, Informationsveranstaltungen und einen deutsch-französischen Freundschaftsmarkt und ermöglicht damit Groß und Klein viele begeisternde Einblicke in die regionale Vielfalt der Bio-Landschaft.

Diese Aktionen in der Bio-Musterregion Mittelbaden Plus sind Teil der bundesweiten FiBL-Wanderungen, die den Veranstaltungsort der Öko-Feldtage 2023 mit dem in Sachsen 2025 mithilfe der FiBL-Wanderstaffel verbindet. Die Öko-Feldtage-Staffelwanderung startete im Juni 2023 beim Biolandhof Grieshaber&Schmid in Baden-Württemberg und hat das Ziel, über die Bundesländer bis zum 18. Juni 2025 auf dem Austragungsort der Öko-Feldtage 2025, dem Wassergut Canitz in Sachsen, überreicht zu werden.

Seit den Öko-Feldtagen 2017 trifft sich die Landwirtschaft alle zwei Jahre, um Innovationen zu zeigen und aktuelle Themen rund um Ökolandbau, Politik und Wirtschaft zu diskutieren. Sie bieten eine spannende Mischung aus Praxis und Forschung im Pflanzenbau und in der Tierhaltung.

Im kommenden Jahr wird die vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau organisierte alle zwei Jahre stattfindende Messe das Schwerpunktthema Wasser(ressource) und (Trink-) Wasserschutz haben. Deshalb entschied sich die Bildungswerkstatt zur Unterstützung der Bio-Musterregion Mittelbaden Plus auch der Bedeutung des Wassers im Rahmen ihrer Wanderstreckenauswahl eine zusätzliche Aufmerksamkeit mit entsprechenden regionalen Angeboten zu widmen.

Das Team freut sich über alle, die bei den vielfältigen Aktionen mitwirken wollen! Zu den Wanderungen dürfen sich interessierte Gruppen, Vereine und auch Einzelpersonen anmelden, die beim Schwierigkeitsgrad des Weges auch eigene Bedürfnisse einbringen können.

Kontakt: Walburga Dinger, 0176-28894268, Wal.Dinger@gmx.de und Raphaela Riedmiller-Kuttnick-Wicht, 07221-83092 (AB), r.riedmiller-kuttnick-wicht@web.de


Zurück