Events-Details

FiBL-Wanderstaffel-Besuch bei - Führung und Verkostung in der „Gläsernen Essig-Kellerei“

Willstätt-Sand, Balema GmbH, Preis 7 € (Sanderstr.6,)

   Sehr zufriedene Organisatorinnen
    Vielen Dank an alle Beteiligten!

Erste FiBL-Wanderstaffel am 12. Juli 2024 in THEO's Essig-Kellerei in Willstätt überreicht

Erfolgreicher Start der Glückstouren mit Wanderstaffel durch die Bio-Musterregion Mittelbaden+

Ungeachtet der Wetterkapriolen trafen sich beim vereinbarten Treffpunkt Bahnhof Legelshurst von der Idee Begeisterte aus der zwei Landkreise und Baden-Baden verbindenden Bio-Musterregion Mittelbaden+. Sie beförderten die heimische Rebstock-Staffel bei der ersten FiBL-Staffelwanderung zu THEO's Essig-Kellerei nach Willstätt: https://theo-essig.de/ und https://www.essig-brauhaus.de/bioland/

Das unterwegs kredenzte BIO-Vesper ermöglichte Kennenlernen und fröhliches Einstimmen auf den Start der besonderen Glückstouren, die bis November 2024 Schätze der Bio-Musterregion Mittelbaden präsentieren und damit erlebbar machen - siehe Hintergrund.

In THEO's Essig-Kellerei in Willstätt-Sand begrüßte Horst Schimpf-Schöppner die rund zwanzig Interessierten und freute sich über die Auszeichnung durch unsere FiBL-Wanderstaffel. Er leitete die anschließende Führung mit leckerer Essigverkostung und informierte über die  traditionelle Arbeit der Essig-Kellerei einem Familienbetrieb in 4. Generation seit 1868 und die Umstellung auf ein naturbelassenes Verfahren der Holzfass-Diffusion und der eigenen Balema Entwicklung an Maschinen- und Fermentation-Technik, so wie eine CO2 neutrale Reifung in Holzfässern. THEO's Essig-Kellerei garantiert den Erhalt der natürlichen Pflanzen- und Fermentstoffe durch die handwerkliche Arbeit und legt Wert auf regionale Wertschöpfung. Frischen Früchte kommen überwiegend von deutschen Bauern und Winzern.

Nicht verwunderlich war, dass sich die Teilnehmer*innen von der Einzigartigkeit von THEO's Essig überzeugen ließen und sich vor Ort mit gutem Essig versorgten. Gut möglich, dass nun zu Hause aussortierter industriell produzierter Essig nur noch als Putzmittel verwendet wird.

5 Anhänge, Fotograf Heinrich Kunel

Foto 12.07. Treffpunkt Legelshurst v. l.: Hannelore Sauer, Hanna Collin, Walburga Dinger, Robert Schmidt, Hans-Wolfgang Brassel, Elvira Walter-Schmidt, Raphaela Riedmiller-Kuttnick-Wicht, Annett Andersch
Foto 12.07. BIO-Vesper, gezaubert von Organisatorin Walburga Dinger und Hans-Wolfgang Brassel, tatkräftiger Hilfe aus Willstätt
Foto Annett Andersch mit unserer Rebstock-Wanderstaffel auf dem Rad.
Foto 12.07. Staffelübergabe: Horst Schimpf-Schöppner vom Büro THEO'S Essig-Kellerei freut sich über die Auszeichnung durch die Überreichung der FiBL-Wanderstaffel als ein Schatz in der Bio-Musterregion Mittelbaden+
Foto Chef persönlich: Essigbrauer Theo F. Berl überzeugt die Anwesenden persönlich von der Einzigartigkeit und gesunden Qualität des naturbelassenen Lebensmittels THEO's Essig, insbesondere dem Streuobst-Apfelessig mit lebenden Essigbakterien. Sein Essig wird mit Hilfe eines alten Verfahrens hergestellt, das den Essigbakterien im Unterschied zur industriellen Verarbeitung ohne technische Hilfs- und Farbstoffe schonend Monate lang Gärungszeit ermöglicht. Theo F. Berl engagiert sich auch ehrenamtlich in der Ernährungskommission im Senate of Economy Europe, setzt sich dort aktiv für den Verbraucherschutz ein und unterstützt mit EU-BIO / Bioland Zertifizierungen eine verbesserte Kreislaufwirtschaft.

Zum Hintergrund

Die "Bildungswerkstatt zur Unterstützung der Bio-Musterregion Mittelbaden+" organisiert von Juli bis November eine Reihe besonderer Wandertouren - Glückstouren mit Wanderstaffel zu Schätzen der Bio-Musterregion Mittelbaden Plus - ergänzend zum Veranstaltungsprogramm 2024 der Bio-Musterregion Mittelbaden+:

https://bioregion-mittelbaden.de/projekte.html  - Navigation Projekte Bildungs-Werkstatt

https://www.biomusterregionen-bw.de/,Lde/Startseite/Bio-Musterregion+Mittelbaden

https://naturparkschwarzwald.de/regional/bioregion_mittelbaden/

Mit einer heimischen Rebstock-Wanderstaffel besuchen mehr und weniger geübte Wanderfreunde ausgesuchte BIO-Angebote, die durch die Staffel miteinander vernetzt werden. Damit soll eine größere Aufmerksamkeit für diese regionalen Schätze erzeugt werden. Ziel ist es BIO-Besonderheiten zu erwandern, kennenzulernen und zu erleben.

Die Angebotspalette umfasst Betriebsbesichtigungen, Hoffeste, Verkostungs- und Mitmachaktionen, so wie Kochkurse, Informationsveranstaltungen und einen deutsch-französischen Freundschaftsmarkt und ermöglicht damit Groß und Klein viele begeisternde Einblicke in die regionale Vielfalt der BIO-Landschaft.

Diese Aktionen in der Bio-Musterregion Mittelbaden+ sind Teil der bundesweiten FiBL-Wanderungen, die den Veranstaltungsort der Öko-Feldtage 2023 mit dem in Sachsen 2025 mithilfe der FiBL-Wanderstaffel verbindet. Die Öko-Feldtage-Staffelwanderung startete im Juni 2023 beim Biolandhof Grieshaber&Schmid in Baden-Württemberg und hat das Ziel, über die Bundesländer bis zum 18. Juni 2025 auf dem Austragungsort der Öko-Feldtage 2025, dem Wassergut Canitz in Sachsen, überreicht zu werden:

FiBL-Projekt #geh2oekofeldtage2025 : https://oeko-feldtage.de/geh2oekofeldtage2025/

Seit den Öko-Feldtagen 2017 trifft sich die Landwirtschaft alle zwei Jahre, um Innovationen zu zeigen und aktuelle Themen rund um Ökolandbau, Politik und Wirtschaft zu diskutieren. Sie bieten eine spannende Mischung aus Praxis und Forschung im Pflanzenbau und in der Tierhaltung.

Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL: https://www.fibl.org/de/standorte/deutschland

Im kommenden Jahr wird die vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau organisierte alle zwei Jahre stattfindende Messe das Schwerpunktthema Wasser(ressource) und (Trink-) Wasserschutz haben. Deshalb entschied sich die Bildungswerkstatt zur Unterstützung der Bio-Musterregion Mittelbaden Plus auch der Bedeutung des Wassers im Rahmen ihrer Wanderstreckenauswahl eine zusätzliche Aufmerksamkeit mit entsprechenden regionalen Angeboten zu widmen.

Das Organisationsteam der Bildungswerkstatt freut sich über alle, die bei den vielfältigen Aktionen mitwirken wollen! Zu den Wanderungen oder Radtouren dürfen sich interessierte Gruppen, Vereine und Einzelpersonen anmelden, die beim Schwierigkeitsgrad des Weges auch eigene Bedürfnisse einbringen können. Kontakt: Bildung@bioregion-mittelbaden.de, Tel. 0176-28894268 und 07221-83092 (AB).

Veranstalter: Bildungswerkstatt zur Unterstützung der Bio-Musterregion Mittelbaden+, Organisation "Glückstouren mit Wanderstaffel zu Schätzen der Bio-Musterregion Mittelbaden+": Walburga Dinger, 0176-28894268, Wal.Dinger@gmx.de und Raphaela Riedmiller-Kuttnick-Wicht, 07221-83092 (AB), r.riedmiller-kuttnick-wicht@web.de

Und hier brauchen wir eure UNTERSTÜTZUNG bezüglich der BITTE von FiBL-Projektleiterin Paulina Gundlach -> an die Beteiligten weitergeben: Unsere Profile in den sozialen Netzwerken (Links siehe unten), mit der Bitte, uns zu folgen und uns bei Beiträgen zu markieren. Die Markierungen/Erwähnungen vorzugsweise folgendermaßen: Bei Post: auf dem Foto, nicht nur im Text, damit es auch bei uns auf dem Profil erscheint. Bei Post im Text bzw. bei einer Story folgende Hashtags verwenden: #geh2oekofeldtage2025, #oekofeldtage2025 und #oekofeldtage. Um euch bestmöglich bei der Weiterreichung von Werbemaßnahmen unterstützen zu können, indem ich Beteiligte bei Stories entsprechend korrekt erwähne/markiere/verlinke, wäre eine Auflistung der Beteiligten und wichtigen Netzwerkpartner der Region mit deren Profilnamen in den sozialen Netzwerken (oder Link zu deren Profil) hilfreich. Ein weiterer Hinweis: die Beteiligten selbst können am besten ihre regionalen Netzwerke einbinden (Verteiler, Rundbriefe der Verbände, Verbandssitzungen o.ä., Newsletter, Plakat im eigenen Betrieb/Laden etc.).


Zurück