Über uns

Bioregion Mittelbaden 2021+ e.V.

„Wir benötigen mehr ökologischen Anbau in unsrer Region! 70% meiner Bio-LEBENsmittel muss ich von weit her und dem Ausland nach Bühl-Weitenung holen,“ ärgerte sich die Bio-Unternehmerin Helga Decker. Und so beschloss sie im Frühjahr 2020 zusammen mit der 1. Vorsitzende des „Gemeinwohl Forum Baden e.V.“ (GFB) Raphaela Riedmiller-Kuttnick-Wicht mitanzupacken, das zu ändern. Sie gründeten im Juli eine „Initiative für die Bio-Musterregion Mittelbaden-Elsass“, die mit der kompetenten Hilfe des GFB sofort große Unterstützung erwirkte. Biolebensmittel-Erzeuger:innen für Gemüse-. Obst- und Getreide, Winzer, Imker, Landwirt:innen mit Tierhaltung, Verarbeiter:innen und Vermarkter, aber auch Umstellungsinteressierte und Vertreter: innen aus den Parteien begeisterten sich für dieses Ziel, denn allen war bewusst, auch die Verbraucher: innen stehen hinter ihnen, da eine Bio-Musterregion dem Wasser-, Boden- und Klimaschutz dient!

Das große ehrenamtliches Engagement der vielen Beteiligten der Graswurzelbewegung aus dem Landkreis Rastatt, dem Ortenaukreis und der Stadt Baden-Baden ermöglichte die sehr umfangreiche Antragstellung im November beim Land Baden-Württemberg. Im Dezember 2020 war deshalb die Freude groß, als die Zusage für die "Bio-Musterregion Mittelbaden+" aus Stuttgart kam.

Aus der Initiative gründete sich im September 2021 der Verein Bioregion Mittelbaden+ 2021 e.V.“, der sich zum Ziel setzte, das für maximal sieben Jahre zu 75% vom Baden-Württemberg mitfanzierte, Regionalmanagement nach Kräften zu unterstützen …  mehr Historie